1890

1890 übersiedelten die Malafas nach Goldgeben und begannen selbst, am ersten kleinen Acker Spargel anzubauen. In den nächsten Jahrzehnten ermöglichte insbesondere die Nähe zu den Wiener Märkten vielen Bauern den Spargelanbau auf kleinen Flächen mitzubetreiben. Damals wurde in Österreich mehr Spargel kultiviert als heute. Bereits 1914 gab es eigene Spargelsammelstellen, wo der Spargel streng sortiert und dann per Bahn nach Wien gebracht wurde. Mit dem Krieg und der darauf folgenden Hungersnot wurden jedoch viele Spargelflächen gerodet und stattdessen Erdäpfel angebaut. Unsere Familie hingegen blieb dem Spargel treu.

Eckdaten

  • 2 Hektar Spargelanbaufläche 1985

    Auf unseren Feldern wurde damals noch Gerste, Weizen, Roggen, Mais, Rüben, Erdäpfel und 2 Hektar Spargel angebaut. Am Hof gab es neben Schweinen, Kühen, Stieren, Enten und Hühnern auch noch 2 Schafe und ein Pony.

  • 35 Hektar Bio-Spargenanbaufläche 2013

    Heute kultivieren wir 35 Hektar Spargel biologisch. Wir legen großen Wert auf das natürliche Wachsen des Spargels. Wir haben keine künstliche Bewässerung, die Düngung erfolgt ausschließlich mit Kompost.